Get Adobe Flash player

Fördern und Fordern - Unser Förderkonzept


Die Ihmerter Schule versteht sich als Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum für alle SchülerInnen. Sie bietet Raum für Individualität und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Jedes Kind soll entsprechend seinen Lernvoraussetzungen in den Lern- und Fördergruppen unterstützt werden.
Für den Förderunterricht bedeutet dies: Das wesentliche Ziel besteht darin, Grundwissen zu festigen und später zu erweitern. Neben Wissensvermittlung soll Freude am Lernen geweckt werden, Kreativität gefördert werden. Schrittweise werden die Kinder an die Selbstorganisation der Lernprozesse und an selbständiges, eigenverantwortliches Lernen und Handeln herangeführt. Angestrebt werden die intensive Unterstützung der Weckung von Freude an Leistung und die Qualitätssicherung eines Leistungsniveaus, das den SchülerInnen die erforderlichen Schlüsselqualifikationen vermittelt, die sie nach der vierten Klasse zum Besuch der weiterführenden Schulen befähigt. Dabei soll die ganzheitliche Förderung im Vordergrund stehen.
Ziele: - Stärken herausfinden
          - Lernhemmungen abbauen und Lernmotivation fördern
          - individuell angemessene Arbeits- und Lernstrategien entwickeln
          - vorhandene Leistungsmöglichkeiten nutzen
          - defizitäres Lernverhalten verbessern
Dies impliziert auch den Anspruch auf Fordern: Den begabten Kindern sollen nötige Entwicklungsanreize, Lernangebote und Gestaltungsmöglichkeiten angeboten werden.
Besondere Förderschwerpunkte an unserer Schule sind
* Leseförderung
* Sportförderunterricht

 icon Schulinternes Spiralcurriculum zur Leseförderung

Ansprechpartnerin: Silke Roocke (siehe Kontakte)